Logo22.de – Berliner Blog – Aktuelle Politik – Berlin Informationen – Insider Tipps

Dieses zeitgeschichtliche Dokument zeigt eine Tragödie von Odessa die in den deutschen Medien kaum tiefgründige Beachtung fand und hinterlässt viele offene Fragen.
Verschaffen Sie sich selbst ein Bild mit Hilfe des hier gezeigten Dokumentarfilm „LAUFFEUER“.
Ein Film von Ulrich Heyden & Marco Benson produziert von http://www.leftvision.de

Dieser Film zeigt einen Teil der Verbrechen im Namen der Freiheit, Demokratie und Menschenrechte an demonstrierende Bürgern in der Ukraine die nicht mit dem Regime in Kiew, das durch einen gewaltsamen Putsch im Februar 2014 mit Hilfe der USA an die Macht gekommen ist, einverstanden waren und in der Feuerhölle von Odessa zu Tode gequält, ermordet oder schwer verletzt wurden. Die Regierung in Kiew scheint an der Aufklärung dieses Verbrechen genauso wenig Interesse zu haben wie an der Aufklärung der tödlichen Schüsse auf dem Maidan die zum gewaltsamen Putsch und Sturz der demokratisch gewählten Regierung Wiktor Janukowicz führten.
Ob es uns passt oder auch nicht, ja vielleicht ein Verstoß gegen das Völkerrecht ist (scheint ja auch aus der Sicht der NATO eine Frage der jeweiligen Interessenlage zu sein wie die vergangenen militärischen Aktivitäten der USA beweisen), hat Russland durch das besonnende Eingreifen auf der Krim, eine derartige Tragödie wie heute im Donbass, verhindert.

[Doku] LAUFFEUER – Veröffentlicht am 12.03.2015

Zitat:
Quelle: http://www.lauffeuer-film.de

“Ein Film über die Brandangriffe auf das Gewerkschaftshaus in Odessa zu Beginn des ukrainischen Bürgerkrieges, die Rolle von Ultranationalen, der Polizei und Politik im Post-sowjetischen Raum.
Dies ist eine Dokumentation ĂĽber ein SchlĂĽsselereignis des ukrainischen BĂĽrgerkrieges und eine Stadt die dadurch zerrissen wurde.

Es sind bereits eine Reihe von Veranstaltungs- und Vorführungsterminen in Planung. Initiativen, Gruppen und Kinos können sich weiterhin melden. Eine Liste mit den Terminen wird sobald wie möglich veröffentlicht.
Mitte März wird der Film online für alle kostenlos erscheinen (auch mit engl. Untertiteln). Bis dahin gibt es ihn bereits zum Download für Veranstalter.

Spenden unter: http://betterplace.org/de/projects/21584

Der Film:
Am 2. Mai flüchtet sich eine Gruppe von regierungskritischen Aktivisten nach heftigen Auseinandersetzungen mit Anhängern des Euro-Maidan in das Gewerkschaftshaus in Odessa. Sie verbarrikadieren Fenster und Türen mit Allem, was sie in dem Haus finden, um sich vor den draussen stehenden Angreifern zu schützen. Als diese anfangen, Moltow-Cocktails auf das Gebäude zu werfen, ist die Lage nicht mehr zu retten. Das Gebäude fängt Feuer, über 48 Menschen kommen an diesem Tag ums Leben. Ein halbes Jahr später: Angehörige der Opfer halten regelmäßig Mahnwachen vor dem Haus ab. Hunderte strömen zu dem Haus auf dem großen Platz. Sie bringen Blumen und Schilder, um ihre Angehörigen zu gedenken. Der 2. Mai war für vielen Menschen in Odessa eine traumatische Erfahrung. Doch was genau geschah an diesem Tag und wie konnte es dazu kommen?

Die Regierung scheint sich für eine Aufklärung wenig zu interessieren und auch die großen europäischen Medien sind bei ihrer Berichterstattung kaum in die Tiefe gegangen. Es bleibt eine Tragödie, ein Schlüsselereignis zu Beginn des ukrainischen Bürgerkrieges und eine Zäsur in der jüngeren osteuropäischen Geschichte an der sich nun die Geister scheiden. Warum schritt die Polizei nicht ein? Warum kam die Feuerwehr erst nach 40 Minuten? Warum verschwanden auch nach dem 2. Mai noch viele Menschen, die den 2. Mai überlebt hatten? Gab es Organisatoren, welche diese Entwicklung bewusst herbeigeführt haben?

Dieser Dokumentarfilm nähert sich behutsam diesem schwierigen Thema und versucht Augenzeugen ernst zu nehmen. 16 Interviews halfen dabei den Tag und die groĂźen Mengen an Youtube-Videos zu sortieren und hinterlassen letztlich ein recht vollständiges Bild der Ereignisse. Auch die Rolle von Polizei und Politik wird kritisch untersucht – der Film geht mehreren Spuren nach und muss doch einige Fragen offen lassen.

Letztlich zeigen sich an den Ereignissen in Odessa mehrere Aspekte, die ein besseres Verständnis fĂĽr die Spaltungen in diesem Land ermöglichen. Eine Stadt in der Mitte des Landes, mit einer bunten ethnischen Zusammensetzung, stand wie keine zweite fĂĽr eine plurale Ukraine – bis sie durch die politischen Entwicklungen des letzten Jahres und die Tragödie vom 2. Mai zerrissen wurde. Ebenfalls aufschlussreich sind die Reaktionen von Politikern, Experten und BĂĽrgern der Stadt, die dem Zuschauer ermöglichen, das Ganze in einem größeren politischen Kontext zu sehen.

Lauffeuer – ist ein Film, der dem 2. Mai in Odessa auf den Grund gehen will – auch um alle darauf folgenden Entwicklungen besser verstehen zu können.“ Zitat Ende!

Weitere Informationen auf der Webseite http://www.lauffeuer-film.de

  • Kommentare deaktiviert

(Aktualisiert: 14.03.2015)

Wer hat die Macht ĂĽber das Internet?

Wie verwundbar ist Deutschland?

Kann heute schon, jedes Handy auf der Welt zu jeder Zeit als Wanze genutzt werden?
Können Viren und Trojaner, heute schon als Bomben der Neuzeit genutzt werden? uvm.
Totale Ăśberwachung – Legende Terror machts möglich

Neuer Spionage – Super-Virus Regin


Sicherheitsforscher / Anti-Virusexperten entdeckten unsichtbare Cyberwaffe Regin. Diese neue Waffe ist unauffällig, sehr komplex wie kein bisher bekannter Virus. Mehrere Jahre haben die Experten benötigt um die Geheimnisse des fast unsichtbare Virus, der sich seit Jahren über 19 Staaten verbreitete, zu entschlüsseln.

Was verschweigt uns die Bundesregierung?


Am 23. November 2014 veröffentlichte die Firma Symantec (Hersteller von Sicherheit rings um den PC, Software und professionelle Dienstleistungen zur PC Sicherheit), erste Ergebnisse auf seinen
Blog
Regin soll bereits seit dem Jahre 2009 zur Spionage gegen Regierungen und verschiedene Wirtschaftszweige genutzt worden sein. Auch nach seiner Entdeckung ist davon auszugehen, dass diese unsichtbare Cyberwaffe weiter genutzt wird.
Die Sicherheitsforscher sprechen von dem „fortschrittlichsten Spionage-Virus den es bisher gab” und verdächtigen den britischen und US-amerikanischen Geheimdienst diesen Virus entwickelt zu haben.

Kriegsschauplatz – Schlachtfeld Internet


In bisher kaum bekanntem AusmaĂź ist das Internet zum Kriegsschauplatz fĂĽr digitale Spionage und Kriege im 21. Jahrhundert geworden.
Der Whistleblower Edward Snowden enthĂĽllt in einem exklusiv Interview wie die NSA und weitere Nachrichtendienste der USA das Internet zur Waffe machen.
Die Deutsche Wirtschaft, so scheint es, hat sich über die Sicherheit und der Spionage-Abwehr im Netz noch nicht genügend Gedanken gemacht. Die reale Wirtschaft vernetzt sich mit der digitalen Wirtschaft. Der digitale Wandel soll alle Bereich der Wirtschaft erfassen. Die totale Vernetzung, Industrie 4.0 genannt, und die sich daraus im Netz ergebenen Möglichkeiten, wird zum Tummelplatz internationalen Nachrichtendienste, der Spionage und gleichzeitig ein Schlachtfeld um Konkurrenten und politische Gegner beträchtlichen Schaden, ganze Industriezweige und für Staaten und Gesellschaft lebenswichtige Bereiche auszuschalten oder zu zerstören.
So ist die Datensammlung der NSA und anderer Nachrichtendienste nur eine Voraussetzung um den digitalen Krieg zu fĂĽhren.
Ziel künftiger Netzkriege kann und wird die Übernahme bzw. Ausschaltung von Netzwerken, Infrastrukturbereiche wie Elektrizitätswerke, Öl- und Gasleiteinrichtungen, Transportsysteme, Kommunikationstechnik und digital gesteuerter Waffensysteme sein. Der Krieg und die Tötung von Menschen mittels Drohen scheint schon Geschichte. Auch die weitere Forschung und Entwicklung zur Fernsteuerung von Agenten und digital gesteuerte Kampfmaschinen stehen im Focus der neuen Kriegsführung u.v.m.
Ăśber digitale Schwachstellen ist die USA und andere Staaten in der Lage gezielte Angriffe und kĂĽnftige Kriege im Internet zu fĂĽhren. FĂĽr Amerika hat das Internet als Waffe zur Umsetzung ihrer Vorherrschaft auf der Welt eine strategische Bedeutung.
Hier ein kurzer Einblick auf die zu erwartende Entwicklung, der beachtlich, aussagekräftig in der ARD-Sendung “Die Story im Ersten – Schlachtfeld Internet” dokumentiert wurde.

Das folgende Video zeigt Ihnen diese ARD-Dokumentation in voller Länge:

Christoph Hörstel – Totale Ăśberwachung – Legende Terror machts möglich

“Jeder kann jederzeit in jeder Art und Weise ĂĽber jedes Medium vollkommen ĂĽberwacht werden”…ein Markenzeichen wenn man in einem demokratischen Staat lebt. Nur Naive und Inkompitente glauben was anderes – aber schauen Sie selbst!



Vorbereitung – Luft- und Cyberkrieg- HIER!

  • Kommentare deaktiviert

Sind die vielen Kriege, Krisen und Konfliktherde von den wirklich Mächtigen, der – Schatten Regierung – geplant und gewollt – welche Strategie steckt dahinter?

Ein einziger Weltstaat, eine totalitäre Weltregierung, ein globales Volk, kontrolliert von einer Elite. Dieses Horrorszenario beschriebt Aldous Husley schon 1932 in seinem Roman “Schöne Neue Welt”.
Was aber, wenn diese “schöne neue Welt” bereits im entstehen und keine Fixion mehr ist. Wenn die Mächtigen dieser Erde bereits eine Regierung bilden, die ĂĽber die Köpfe unserer Zukunft bestimmt?
Ein Teil der Weltgeschichte wird nicht geschrieben, sondern bestimmt.

Zum Ukraine Konflikt ein Interview mit Ewald Stadler: “Kriegstreiberei des Westens in der Ukraine”, 12.05.2014 von kla.tv


Diese Schattenregierung – Bilderberger – hat mehr Einfluss als die gewählten Staatsoberhäupter, will globale Macht, die Abschaffung der Demokratie und vor allem die Vermehrung ihrer privaten Gewinne.

(Zitat Anfang) “Diejenigen die entscheiden sind nicht gewählt, und diejenigen die gewählt wurden haben nichts zu entscheiden”.(Zitat Ende – Horst Seehofer, siehe Video)



Keine groĂźen Ereignisse auf dieser Welt geschehen einfach so. Kriege, Revolutionen, Wirtschaftskrisen und Finanzcrash werden im Interesse der Macht und zur Vermehrung des Profits bestimmt.
Die wichtigsten Ereignisse der letzten beiden Jahrhunderte waren geplant, manipuliert, von mächtigen und einflussreichen Persönlichkeiten dieser Erde – der geheimen Weltregierung.
Die wenigsten Menschen erahnen etwas und wenn doch, dann werden Sie als Verschwörungstheoretiker denunziert.

Der Öffentlichkeit wird das als Globalisierung verkauft, doch dahinter steht weltweite Einflussnahme, Kontrolle aller Ressourcen der Handelsmärkte und des Bankensystems, Gleichschaltung der Massen, Gleichschaltung und Informationskrieg Massenmedien, die Beseitigung nationaler Strukturen, das Beherrschen des Militär und Geheimdienstapparat, die Schaffung eines globalen Superstaates.

Vergleichen Sie die Realität mit den Fakten im folgenden Video und bei Interesse, dieses Buch:

Zbigniew Brzezinski (Graue Eminenz der US-Regierung)
“Die einzige Weltmacht – Amerikas Strategie der Vorherrschaft”pdf.
Hier der Link :
http://http://drupal.kritisches-netzwerk.de/sites/default/files/Zbigniew Brzezinski
– Die einzige Weltmacht – Amerikas Strategie der Vorherrschaft_1.pdf

Oder, Noam Chomsky: Hybris. “Die endgĂĽltige Sicherung der globalen Vormachtstellung der USA”, Hamburg: Europa Verlag 2003, 319 S., ISBN 3-203-76016-9

Eine Anklage der “imperialen Strategie” der USA. Zum einen die neue nationale Sicherheitsstrategie, zum anderen das Streben der amerikanischen Politik, die Welt durch finanzielle Dominanz und militärische Interventionen zu beherrschen. Kritisch beleuchtet wird der Propagandafeldzug der politischen Eliten gegen die eigene Bevölkerung und die von den Eliten geforderte Eliminierung der aus ihrer Sicht lästigen formaldemokratischen Hemmnisse fĂĽr ihre Weltmachtpolitik.

  • Kommentare deaktiviert

(Aktualisiert 28.12.2014, 13:10 Uhr)

In dieser Militärdoktrin Russlands 2014 wird die NATO nicht als Gegner oder Feind bezeichnet. Noch ist die Rede von einem “gleichberechtigten Dialog” mit der EU und der NATO als eines der Ziele Russlands, aber auch, der Atomwaffeneinsatz zur Verteidigung ist möglich.
NATO und EU erweitern ohne die berechtigten Interessen Russlands zu beachten – weder vor 25 Jahre noch heute – ihre militärische Präsenz und AuĂźengrenze und betreiben so eine schleichende aggressive Expansionspolitik. Da liegt es völlig auf der Hand das diese Politik des Westens, Gegenreaktionen Russlands hervorruft.
Der gegenwärtige Stand dieser Entwicklung mit allen militärischen und wirtschaftspolitischen Maßnahmen ist ein Hebel um Russland aus dem gemeinsamen Haus Europa hinaus zu drängen, zu gleich stellt diese aggressive Politik des Westen eine für Russland bedrohliche Ausdehnung des Westens und der NATO dar.
Somit trägt die NATO und EU eine großen Teil der Schuld an der gegenwärtigen Konfliktsituation zwischen OST und WEST.

Ausgewählte Wortwahl in unseren Medien – drei Beispiele
- www.gmx.net: “Putin rĂĽstet sich gegen Westen”! (26.12.2014)

- www.bild.de : “STĂśRTZ PUTIN 2015?” (NATO-Kreise schlieĂźen Putsch im Kreml nicht mehr aus – 26.12.2014)

- www.welt.de: “Putins Bunker sind fĂĽr den Nuklearschlag gerĂĽstet”(27.12.2014)

Zu Ursachen der Militärdoktrin Russlands mit Defensivcharakter

Das was heute aus Moskau verkĂĽndet wurde, war seit Monaten von Russland angekĂĽndigt und zu erwarten. Russland setzt derzeit weiter auf Verteidigung, “im Falle einer realen Bedrohung” sei Russland gezwungen, gleichzuziehen.

Poroschenko will aufrüsten und Krieg – ohne Segen des Westen nicht möglich
Am Samstag, den 27.12.2014 war in der FAZ (Frankfurter Allgemeine ) zu lesen
(Zitat Anfang)
“Der neue Sekretär des Nationalen Sicherheitsrates in der Ukraine will fĂĽr einen möglichen Krieg gegen Russland die “mächtigste Armee Europas” grĂĽnden. Ungeachtet der wirtschaftlichen Probleme brauche die Ukraine ein schlagkräftiges Militär – etwa dazu, um die von Russland annektierte Schwarzmeerhalbinsel Krim zurĂĽckzuerobern, sagte der als Hardliner bekannte Alexander Turtschinow.
Der von dem proeuropäischen Präsidenten Petro Poroschenko ernannte Leiter des Sicherheitsrats sagte Medien zufolge am Mittwoch, dass die Armee zudem die von prorussischen Separatisten kontrollierten Gebiete in der Ostukraine “befreien” werde.
FĂĽr die Kampfeinsätze werde in den Streitkräften eine 100.000 Mann starke Reserveeinheit gebildet, sagte Turtschinow. “Wir haben keinen anderen Ausweg”, meinte der frĂĽhere Parlamentschef. Dazu solle es im kommenden Jahr eine Mobilisierung in einzelnen Etappen geben. Unser Krieg endet erst, wenn das ganze Gebiet der Ukraine – einschlieĂźlich der Autonomen Republik Krim – befreit ist”, sagte Turtschinow. Die ukrainische FĂĽhrung strebt einen Beitritt zur Nato an und hofft auf Milliardenhilfen, militärische UnterstĂĽtzung sowie Waffenlieferungen aus dem Westen.
Die frĂĽhere Sowjetrepublik hatte zudem ihren RĂĽstungsetat zuletzt deutlich aufgestockt.” (Zitat Ende)

Ich darf daran erinnern, dass USA-Präsident Barack Obama und Friedensnobelpreisträger unter anderen vor wenigen Wochen auf dem G-20-Gipfel im gleichem Atemzug, die Ebola-Epidemie und Russland, als “Gefahr fĂĽr die Welt” bezeichnet hat.
Was macht man mit Gefahren? – Also, so sieht es auch die neue Militärdoktrin Russlands, die im Falle “einer realen Bedrohung” reagiert.

Das hört sich nach einen in Planung und Vorbereitung befindlichen Krieg gegen Russland an.
Soory, aber das ist nur möglich wenn die USA es als Ziel in Ihrer Militär-Strategie vorgesehen haben, dem scheint ja so zu sein, sonst würden die aggressiven Kreise in der Ukraine leisere Töne anschlagen.
Das ganze Gerede von westlicher Seite wie, “Gesprächfaden mit Russland nicht abreiĂźen lassen”, “wir setzen auf Diplomatie”, usw. kann ich nicht vertrauen, wenn gleichzeitig der Krieg gegen Russland vorbereitet wird. 1990 hat man auch auf die Zusagen des Westens “es wird keine Ost-Erweiterung der NATO geben” vertraut. Die Realität ist uns allen bekannt.

Neu – Militärdoktrin nennt drei wesentliche Punkte der Bedrohungen

1. “Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologie fĂĽr militärische Zwecke”, gemeint ist der Informationskrieg.
2. “Die Installation in den Staaten, die an Russland grenzen, der Regime, deren Politik russische Interessen bedroht”, unter anderem durch Umsturz.
3. “Die Aktivitäten von ausländischen Geheimdiensten und Organisationen”.

Es ist eine Antwort Russlands auf eine verfehlte oder so gewollte Politik des Westens die den Sturz von Russlands Präsidenten Wladimir Putin zum Ziel hat.
Eine Antwort auf die seit Monaten andauernde Welle der Anti-Russland-MaĂźnahmen, durch Sanktionen (eine Form der Kriegserklärung), anhaltender Informationskrieg (eine Form der Psychologischen KriegsfĂĽhrung, bestehend aus falscher Berichterstattung in Medien, durch Wortwahl schlimmer als zu Zeiten des Kalten Krieges, Gemisch von Wahrheiten – Halbwahrheiten und LĂĽgen – Gehirnwäsche) zur Umsetzung eigener Ziele in anderen Staaten wie beim “Arabischen FrĂĽhling”.
Nach gleichem Muster verlief der organisierte Staatsstreich mit Hilfe national-faschistischer Kräfte als Partner der NATO und der EU in der Ukraine. In deren Folge unter anderen eine physische Vernichtung und Ermordung von Russen in der Ukraine, konfliktbetonte Militärpolitik der NATO, dem völkerrechtswidrigen (eine Einschätzung der IALANA – eine überparteiliche und unabhängige internationale Organisation von Juristinnen und Juristen) US-Raketenabwehrsystem und deren Bedrohung gegenüber Russland, Verlegung von NATO-Truppen und Angriffswaffen an die Grenzen Russlands, der Lage in Afrika, in Syrien, Irak, in Afghanistan und der Politik des Wortbruchs gegenüber Russland bis hin zum drohen vom Einsatz von Atombomben durch Julia Timoschenko usw. usw.

Geht es dem Westen bei dem Ukraine-Konflikt um die Sicherung der Vormachtstellung der USA in der Welt und die Schaffung einer Neuen Weltordnung und den USA um mehr Einfuss auf die EU und Europa auszuĂĽben?
Die Regierungsentscheidungen von Kiew scheinen heute schon in den USA getroffen zu werden.

Wie sonst lässt es sich erklären, dass der Westen die kriegslüsternden Kräfte in Kiew mit allen Mitteln unterstützt um ihren aggressiven Kurs in der Ostukraine fortzusetzen.
So ist der Verzicht der Ukraine auf ihren blockfreien Status in weiterer Schritt in Richtung globaler Konfrontation.
In all diesen Wesensmerkmalen der NATO-Politik kann ich kein BemĂĽhen oder Einlenken bzw. eine Strategie zur Erhaltung des Friedens auf der Welt erkennen.
Nach allen historisch vollzogenen Fakten hat die NATO und die EU die Voraussetzungen fĂĽr den Konflikt mit Russland geliefert.
Warum haben die Medien in ihrer Informationspolitik den militärischen Teil des Assoziierungsabkommen der EU (Europäischen Union mit Ukraine)den §3 “Mehr Zusammenarbeit bei Kriegseinsätzen, gemeinsame RĂĽstungsprojekte…” verschwiegen?
Sollte sich Russland darüber freuen oder erklärt dieser Fakt einiges wie Russland reagiert?
Ja, sie hätten es wissen müssen und rechtzeitig darüber berichten müssen, (oder hat es gewusst und vorsätzlich als ein strategisches Ziel betrachtet), dass dieser militärische Teil des Abkommens zur Spaltung der Ukraine und zum Konflikt mit Russland führt.

Bereits im Zusammenhang mit dem vom Ă–ffentlich Rechtlichen Fernsehen, dem TV-Sender ARD/ Monitor gesendeten Beitrag, “Die NATO als Kriegstreiber in der Ukraine” (21. August 2014) machte ich im Vorspann des Beitrages in meinem Blog, darauf aufmerksam, dass die Politik der NATO und der EU, Russland in andere Machkonstellationen treiben wird, genau so hat es sich entwickelt. China und Russland haben sich gegen westliche Vormachtbestrebungen enger zusammengeschlossen, China will auch die durch westliche Sanktionen eigetretene Defizite ausgleichen. Soll das wirklich eine kluge Politik sein, die der Wseten gegenĂĽber Russland betreibt – liegt das wirklich im Interesse und der Sicherheit der Menschen in Europa? Der Westen formt so auf unbestimmte Zeit ein Europa ohne Russland, denn der bereits eigetretene Schaden und Vertrauensverlust lässt sich kurzfristig aus der Position der westlichen Stärke, nicht reparieren.
Russland werde seine Sicherheitspolitik gegenüber der Ukraine und den nicht nuklearen Teil seiner Militärdoktrin neu definieren.

AbschlieĂźend sei die Frage gestattet:
Wie würde die USA reagieren wenn russische oder chinesische Militärangehörige mit modernsten Waffensystemen auf Kuba, zusätzlich Mittelstreckenraketen und 200 moderne Atombomben (wie in Deutschland zurzeit vorhanden), oder auf Mexico stationiert würden und im Frühjahr 2015 mit ca. 40.000 Soldaten zu Luft, Wasser und Land Militärmanöver an den Grenzen der USA durchführen?
Mehr Informationen zur Neuen Militärdoktrin Russlands finden Sie hier:

http://de.sputniknews.com/politik/20141227/300400568.html

(Link einfach in Browser kopieren und auf Enter drĂĽcken)

Christen dieser Welt und alle Friedensfreunde!

Um berechtigte geopolitische und sicherheitspolitische Interessen Russland zu wahren und sich nicht zur Kolonie der USA machen zu lassen, bleibt Russland keine andere Wahl als auf die Herausforderungen der NATO zu reagieren – oder – wünschenswert wäre, wenn wir im Westen endlich beginnen eine Politik des Miteinander und des friedlichen Zusammenwirkens mit unserem russischen Partner auf gleicher Augenhöhe den Weg des Friedens gemeinsam begehen.

Wenn nicht bald ein Umdenken und Einlenken des Westens, eine wirkliche Friedenspolitik erfolgt, werden die kriegerischen Spannungen in Europa und militärische Konflikte zunehmen.

  • Kommentare deaktiviert

(Aktualisiert 31.12.2014)

Zu Amerika – Neue-Welt-Ordnung – Strategie – Vorherrschaft

Video [Dokumentation] zum Buch “Die einzige Weltmacht – Amerikas Strategie der Vorherrschaft” von Zbigniew Brzezinski, Professor fĂĽr
Amerikanische Außenpolitik an der Johns Hop-kins Universität in
Baltimore und Berater am Zentrum fĂĽr Strategische und Internationale
Studien (CSIS) in Washington D.C, polnisch-amerikanischer Politikwissenschaftler, Regierungsberater, Sicherheitsberater von US-Präsident Carter, Bilderberger, Mitglied des Komitees der 300, MitbegrĂĽnder der Trilateralen Komission und CFR-Mitglied (Council on Foreign Relations – deutsch: Rat fĂĽr auswärtige Beziehungen) Sitz in New York und Washington, eine private US-amerikanischer Think Tank/ Denkfabrik im Fokus die weltweiten auĂźenpolitischen und strategische Entwicklungen und Themen.
Link zum Buch, Zbigniew Brzezinski – “Die einzige Weltmacht – Amerikas Strategie der Vorherrschaft”
http://www.attac-leipzig.de/allg/material/2014/Die%20einzige%20Weltmacht.pdf
mit 331 Seiten im PDF-Format.
Es geht um die strategische Entwicklung einer Neuen-Welt-Ordnung (NWO)
die Globale Supermachtpolitik, die Vormachtstellung der USA und um geopolitische Hegemonie Amerikas nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion … auszubauen.

Ukraine – Staatsstreich/ Putsch 2014 der USA?

Nach Angaben des Chefs George Friedmann von Stratfor, eine private Denkfabrik die wegen ihrer nachrichtendienstlichen Aktivitäten auch als “Schatten-CIA” bezeichnet wird, organisierten die USA dem gewaltsamen Umsturz im Fabruar 2014 in Kiew.
Ähnlich wie die Auslandsgeheimdienste CIA, BND, MI6 betreibt Stratfor ein weltweites Netz von Informanten die teilweise mit geheimdienstähnlich Methoden arbeiten. Stratfor analysiert unter anderen die geopolitische Lage, politische Entwicklungen, erstellt Prognosen/ Informationen und soll Organisationen unterwandern.
Mehr Informationen zu den HintergrĂĽnden des US-Staatsstreich in der Ukraine, und dem vor zwei Tagen gegebenen Interview mit der russischen Tageszeitung “Kommersant”, indem Friedmann sagte “und in der Tat war das der unverhĂĽllteste Staatsstreich in der Geschichte”, finden Sie hier.

http://www.contra-magazin.com/2014/12/stratfor-chef-friedman-die-ukraine-krise-ist-eine-us-inszenierung/

Im Jahre 2012 enthĂĽllte WikiLeaks geheimdienstliche Praktiken von Stratfor. 5,5 Millionen E-Mails des privaten US-Nachrichtendienstes Stratfor sollen WikiLeaks vorliegen. Assange von WikiLeaks auf seiner Pressekonferenz, “Sie dokumentieren das private Leben, die privaten LĂĽgen der privaten Spione”.

Hier ein Beitrag der ARD:

  • Kommentare deaktiviert

    Hat Deutschland aus zwei Weltkriegen nicht genug gelernt?

    Wir ziehen nicht in den Krieg – wir töten nicht fĂĽr Macht, Oel und Profit!

    “Wieder Krieg in Europa? Nicht in unserem Namen!”

    Allen Initiatoren und Persönlichkeiten des Appels vom 05.12.2014
    “Wieder Krieg in Europa? Nicht in unserem Namen!”, die sich Sorgen um den Frieden und Sicherheit in Europa und der Welt machen, verdienen größten Respekt.
    Der Appell von diesen vielen verantwortungsbewussten, klugen Persönlichkeiten, sollte uns nachdenklich stimmen.
    Auch gerichtet an die Adresse der Deutschen Bundesregierung, den Abgeordneten des Deutschen Bundestages und an Deutsche Medien scheint richtig und angebracht. Im Kern stimmt der Inhalt, es geht um die Erhaltung und Sicherung des Friedens und das ist das Entscheidende!
    Zumal der US-Kongress mit der Resolution 758 vom November 2014 (dazu weiter unten mehr) eine neue Runde des Kalten Krieges gegen Russland eingeleitet hat – auch unschwer ist zu erkennen, dass diese Resolution einer Kriegserklärung gleich kommt.

    Verantwortungsvolle deutsche Persönlichkeiten

    “Mehr als 60 Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien warnen in einem Aufruf eindringlich vor einem Krieg mit Russland und fordern eine neue Entspannungspolitik fĂĽr Europa. Ihren Appell richten sie an die Bundesregierung, die Bundestagsabgeordneten und die Medien. Initiiert wurde der Aufruf vom frĂĽheren Kanzlerberater Horst Teltschik (CDU), dem ehemaligen Verteidigungsstaatssekretär Walther StĂĽtzle (SPD) und der frĂĽheren Bundestagsvizepräsidentin Antje Vollmer (GrĂĽne). “Uns geht es um ein politisches Signal, dass die berechtigte Kritik an der russischen Ukraine-Politik nicht dazu fĂĽhrt, dass die Fortschritte, die wir in den vergangenen 25 Jahren in den Beziehungen mit Russland erreicht haben, aufgekĂĽndigt werden”, sagt Teltschik zur Motivation fĂĽr den Appell. Unterzeichnet haben den Text unter anderem die ehemaligen Regierungschefs von Hamburg, Berlin und Brandenburg, Klaus von Dohnanyi, Eberhard Diepgen und Manfred Stolpe, der ehemalige SPD-Vorsitzende Hans-Jochen Vogel, Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder, Alt-Bundespräsident Roman Herzog und der Schauspieler Mario Adorf”. Hier der Aufruf – “Wieder Krieg in Europa? Nicht in unserem Namen!” – im Wortlaut:

    Quelle: http://www.zeit.de/politik/2014-12/aufruf-russland-dialog

    P.S.
    Warum verschweigen unser Öffentlich Rechtlichen Fernsehsender ARD und ZDF den Friedensappell deutscher hochkarätiger Politiker, Künstler und Intellektueller??? Verschweigen ist auch eine Anwort auf einen Appell für Frieden, Sicherheit und gegen Krieg. Antworten warum Medien sich so verhalten wie sie sich verhalten gibt Ihnen unter anderen das Buch:

    Gekaufte Journalisten



    Respekt vor diesem Amerika – “N-A-T-O wir töten nicht mehr fĂĽr EUCH”!:

    US-Kriegsveteranen der US gefĂĽhrten Kriege gegen Irak und Afghanistan demonstrieren in Chicago anlässlich des NATO-GIPFEL 2012 gegen ihren Missbrauch und fĂĽr Frieden – aus Protest werfen sie ihre Orden weg. Sie fordern unter anderen, “Keine NATO – Keinen Krieg”.


    Deutsche Medien unter Fremdeinfluss – Vorbereitung zum heissen Krieg?

    Bisher kann ich seitens unserer Bundesregierung und der mir bekannten Mainstream-Medien keine Strategie der Deeskalation oder ein ehrliches Zeichen zur Entspannung und Zusammenarbeit mit unseren bedeutenden Partner in Europa – Russland – erkennen. Erkennbar sind nach wie vor, Anti-Putin-Propaganda gepaart mit antirussischen Tendenzen, leere WorthĂĽlsen wie, um im “Gespräch” zu bleiben, bringen Europa keinen StĂĽck näher an den Frieden, die Realität sieht anders aus. Seit Mai 2014 laufende NATO-Manöver und NATO-Provokationen in der Nähe der Russischen Grenzen, BeschlĂĽsse zur Erpressung Russlands auch der Druck der US-Regierung auf ihre europäischen Partner, die sich nicht an den Sanktionen gegen Russland beteiliegen wollten. Das vor kurzen erschienene Buch:

    “Gekaufte Journalisten – Wie Politiker, Geheimdienste und Hochfinanz Deutschlands Massenmedien lenken”!
    sorgt fĂĽr Furore und schärft den Blick fĂĽr die Realität bzw. alle die es schon immer ahnten, erhalten jetzt die Bestätigung. Die Mainstream-Medien scheinen von ihrer bisherigen Form und den Inhalt ihrer Bericherstattung gegenĂĽber dem Präsidenten Russlands Wladimir Putin, geprägt durch Meinungs und Nachrichtenmanipulation, Unwahrheiten, Halbwahrheiten, Täuschungen ein Klima des Anheizens der Eskalation, sowie Gehirnwäsche, teilweise schlimmer als im Kalten Krieg, noch nicht abweichen zu wollen. Diese Verfechter scheinen unverantwortlich und in einem Alter zu sein die sich im Krieg vor Angst noch nie in ihre eigene Hose scheissen brauchten – sorry, aber meisstens lernt der Mensch am besten ĂĽber den Schmerz – angesichts der ernsten Kriegsbedrohung wĂĽnsche ich ihnen diese Erfahrung nicht. Man kann nur hoffen, dass der Verstand und menschliche Größe mit christlichen Wertvorstellungen siegt und nicht die Inkompitenz von unbelehrbaren Besserwissern, die Hass erfĂĽllt alles verdammen was nicht ihren Wertvorstellungen entspricht. Das Vertrauen in unseren Medien, dass die tägliche Berichterstattung neutral und objektiv sei, ist bei vielen Menschen der reale Erkenntnis gewichen. Vor allem weil ein Teil der Redaktionen von Presse, Funk und Fernsehen aus ideologischen GrĂĽnden auch im Auftrag von Bilderberger, AtlantikbrĂĽcke, Trilaterale Kommission handelt. Alle diese an US-Interessen ausgerichteten Institutionen arbeiten mit ein und demselben Ziel, so der Journalist Dr. Udo Ulfkotte, arbeitete 17 Jahre fĂĽr die FAZ – Frankfurter Allgemeine Zeitung: “In Wahrheit geht es bei den ganzen transatlantischen Organisationen nur um UnterstĂĽtzungsmaĂźnahmen fĂĽr die NATO. Und die wird von den USA angefĂĽhrt.” Der Autor belegt die korrupten Strukturen in seinem Buch und beschreibt wie: “Eine ganze Armee von auf den ersten Blick erscheinenden Agenten Geld damit verdient, deutsche Medien in ausländischem Auftrag zu beeinflussen, etwa in angeblich gemeinnĂĽtzigen `transatlantischen Freundschaftsorganisationen`. Zu deren Aufgabe es auch gehört, deutsche Eliten in Politik und Medien von der geistigen Blockbildung mit Russland abzuhalten und auf pro-amerikanischen Kurs zu halten. SchlieĂźlich verfolgt Washington in Europa klare Ziele, zu denen auch ein neuer Kalter Krieg gehört.”


    US-KONGRESS verabschiedet RUSSLANDFEINDLICHE RESOLUTION 758

    US-Kongress erklärt Krieg gegen Russland? Diese Resolution stellt eine neue Eskalationsstufe in Vorbereitung eines 3. Weltkrieges dar. Was hat die Deutsche Aussenpolitik bisher getan um einen Weltkrieg zu verhindern? Die US-Regierung ruft dazu auf, Russland zu isolieren, das US-Militär umfassend für eine militärische Konfrontation zu rüsten, die Ukraine zu bewaffnen sowie strategisch Russland aus dem europäischen Gasmarkt zu verdrängen. Die US-Regierung dreht laufend an der Kriegsspirale. Zur Entwicklung der US-Rhetorik und den Inhalt und Absichten der Kongress-Resolution 758 zur Isolation Russlands, Einblicke von Gayane Chichakyan.

    Hier der

    Wortlaut der Original-Resolution 758 vom 18.November.2014

  • Kommentare deaktiviert

Wacht endlich auf – Es ist (noch kein) Frieden und alle machen mit!

Nach Angaben von Paul Craig Roberts, ehemaliger stellvertretender Finanzminister in der Regierung Reagan im Interview vom März 2014, ist die EU Teil des US-Imperiums deren Medien zum Teil von den USA gesteuert werden – auch soll alles legitim sein solange es den Interessen der USA dient! Wer mehr wissen möchte, kann sich dieses Video ansehen.

Verhandlungen für den Frieden in der Welt und Europa sind wichtiger als laufende Wortwahl des Kalten Krieges, neue Sanktionen und Kriegspropaganda wie sie zum Beispiel unverantwortlich, nicht nur vom Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen zu hören sind.
Kurzsichtiges Denken wird nicht den gewünschten Erfolg für den Westen bringen. Vielleicht braucht die USA und Europa eines Tages die Hilfe Russlands um die Probleme des weltweiten Terrors zu besiegen. Vielleicht ist es dann aber zu spät, denn gegenwärtig treibt der Westen durch seine sehr bedenkliche Außenpolitik, Russland in andere Machtkonstellationen.
Es scheint einige Verantwortliche im Westen zu geben die Russland in einem Krieg provozieren wollen. Was sich in der Ukraine abspielt, ist nicht nur ein Krieg innerhalb der Ukraine, es ist ein Konflikt zwischen OST und WEST, ein Kampf um die Vorherrschaft im Osten Europas der mit UnterstĂĽtzung der NATO finanziert und gefĂĽhrt wird.
Menschenleben scheinen aus dem Blickwinkel der NATO keine Rolle zu spielen, wie sonst lässt es sich erklären, das durch Befehl der Kiewer Regierung die eigene, aber russisch sprechende Bevölkerung mit dem Einsatz von Kampfflugzeugen, Hubschraubern, Panzern u.a. Waffen abgeschlachtet wird.
Das ist ein gravierender VerstoĂź gegen Menschenrechte und dem Völkerrecht – und der Westen duldet das alles – verschärft somit die konflicktreichen Spannungen!?
Diese Ignoranz und Arroganz ist unerträglich. Einige scheinen immer noch nicht aus dem Schatten des Kalten Krieges herausgekommen zu sein.
Es wundert mich auch nicht, denn gehörte ja bis vor zwei Jahrzehnte die Sowjetunion zum Hauptfeind der westlichen Propaganda und ein ehemaliger KGB-Mitarbeiter kann nach der Denkweise von im Denken Zurückgebliebenen sowieso kein Partner des Westens werden – das ginge nur wenn er den Ansprüchen des Westen genügt. Ein alkoholisierter Präsident oder krimineller Oligarch der alles macht was der Westen verlangt, ist zur Zeit aber nicht in Sicht.
Also werden andere Mittel, alle die zur Verfügung stehen angewandt, vermutlich mit dem Ziel die Spannungen innerhalb Russland soweit zu schüren, die zu Unruhen und Sturz der gegenwärtigen Putin-Regierung führen könnte und alles im Namen der Demokratie und des Friedens???

US-Vize Präsident Joe Biden sprach in einer Rede am 3. Oktober vor Studenten der Harvard-Universität Klartext und zeigte, was er wirklich von seinen europäischen Verbündeten hält.
Mit Druck auf EU und der USA-Regierung auf EU-Mietgliedstaaten und potentielle künftige Mitgliedesländer wie zum Beispiel Serbien,(Beteiligung an Sanktionen bisher abgelehnt) setzen die EU und USA härtete Sanktionen gegen Russland durch.
Bezug nehmend auf die Krise in der Ukraine und die “Strafsanktionen” der EU sagte er mit aller Deutlichkeit:
“Es stimmt, dass sie [die EU] dies nicht wollten. Aber die amerikanische FĂĽhrung und der Präsident der Vereinigten Staaten haben darauf bestanden, haben Europa dazu genötigt wirtschaftliche Nachteile hinzunehmen.”
Aber sehen und hören Sie selbst was US-Vize Präsident Joe Biden im folgenden Video dazu zu sagen hat.

Wer legt eigentlich die Werte für unsere Demokratie fest die dann auf die ganze Welt übertragen werden sollen. Warum können Verantwortliche in einem Teil unserer Medien und Politik nicht erkennen, das Export unserer Art der Demokratie nicht überall auf der Welt gewünscht ist, ebenso wenig wie wir nicht andere Lebensweisen übernehmen wollen. Warum respektieren wir nicht die Geschichte und historisch Entwicklung anderer Staaten. Warum erwarten wir nach 20 Jahren, genau den Stand der Demokratie, wozu wir über 60 Jahre benötigt haben…
Wenn ein Wille zum Frieden und ein Funken Ehrlichkeit vorhanden ist, findet sich eine Lösung für alle Seiten.
Schaut über den Tellerrand hinaus, zeigt menschliche Größe und politische Weitsicht damit alle Menschen, Frauen, Väter und Kinder in Europa und auf der Welt in Frieden leben können – redet miteinander und isoliert nicht – Krieg darf im 21. Jahrhundert kein Mittel mehr zur Lösung von Problemen sein!
Aber sehen Sie selbst was inzwischen die ARD/ Monitor vom 21. August 2014
zu der gefährlichen Lage, die der Westen provoziert, gesendet hat.
Auch lässt die ARD/ Monitor Herr Zbigniew Brzezinski – die graue Eminenz der US-Politik zu Wort kommen.

  • Kommentare deaktiviert

Autoankauf Berlin Brandenburg ist spezialisiert auf Ankauf von Autos, Busse, Transporter, Geländewagen, Lieferwagen, Firmenwagen, Mietwagen, Fahrschulwagen, Gewerbliche Fahrzeuge. Gekauft werden auch in Berlin und Brandenburg Fahrzeuge mit Mängel, Motorschaden, Getriebeschaden, Kupplungsschaden oder als Unfallwagen.
Ankauf zum Bestpreis: Barzahlung bei Abholung, 24 Stunden Erreichbarkeit: Mo.-So: Rund um die Uhr!
Schnelle Bearbeitung: Ihre Anfrage wird so schnell wie möglich bearbeitet (10 Minuten bis maximal 24 Stunden).
Kostenlose Abmeldung: Sofern Sie Ihr Fahrzeug nicht selbst abmelden können oder möchten, wird das kostenlose für Sie übernommen.

Autoankauf Berlin Brandenburg – HIER KLICKEN! – Bargeld Ankauf Kontaktformular. Ihr Angebot ist fĂĽr Sie unverbindlich und kostenlos.

  • Kommentare deaktiviert

Im Bericht der UN-Monitoringmission für Menschenrechte, der am Freitag vorgelegt wurde heißt es, die Militäroperation die die Regierung der Ukraine im Osten des Landes durchführt, läuft den internationalen Normen und Standards des humanitären Rechts zuwider…

Nachdenken und Hinterfragen:
Wie durch Medien allgemein bekannt, unterstützen unsere NATO-Verteidigungsminister die Militäroperation der Regierung der Ukraine in Ostukraine. Widerspricht die Politik der Nato-Verteidigungsminister den Völkerrechtsnormen?

Russische AuĂźenamtssprecher Alexander Lukaschewitsch:
„Im Bericht der UN-Monitoringmission fehlt das Hauptsächliche – die Forderung, die Strafoperation, die die Kiewer Behörden gegen das eigene Volk führen, unverzüglich einzustellen. Ohne dies verlieren die Gespräche über die Menschenrechte in der Ukraine jeglichen Sinn“…

Veröffentlicht: RIA Novosti – heute
Weiterlesen:
Weiterlesen:

Anmerkung: Will der Ukrainische Präsident Petro Poroschenko ein 2. Stalingrad / 1 Million Ukrainer nach Russland geflohen…
Die OSZE gab bekannt, dass sie keine Beweise für einen Einsatz regulärer
Russischer Truppen in der Ukraine feststellen konnte…

  • Kommentare deaktiviert

Verständnis für Präsident Putins Krim-Politik

26. Mrz 2014 Autor: admin | Abgelegt in: Allgemein

Der frĂĽhere Bundeskanzler Helmut Schmidt hat das Vorgehen des russischen Präsidenten Wladimir Putin auf der Krim verteidigt. “Ich finde es durchaus verständlich”, sagte er in einem Interview der Wochenzeitung “Die Zeit”, das am Donnerstag erscheint. Er habe Zweifel daran, ob es sich bei der Annexion der Krim wirklich um einen klaren VerstoĂź gegen das Völkerrecht handele. Die Reaktionen des Westens auf die Krise kritisierte Schmidt scharf. Die Sanktionen bezeichnete er als “dummes Zeug”.
FĂĽr falsch hält Schmidt auch den Beschluss des Westens, die Zusammenarbeit mit Russland im Rahmen der G 8 einzustellen. “Es wäre ideal, sich jetzt zusammenzusetzen. Es wäre jedenfalls dem Frieden bekömmlicher als das Androhen von Sanktionen”, sagte Schmidt. ”

Mehr dazu hier >>> http://www.zeit.de/politik/2014-03/schmidt-krim-putin

Anmerkung:
Danke Herr Schmidt – es tut allen Deutschen mit gesunden Verstand gut, das es jemand wie Sie gibt – Sie werden auch heute noch gebraucht. Man kann den aktiven Politikern nur raten, über den Tellerrand hinaus zu schauen und sich an den Begriff Frieden zu erinnern und ihn zum Bestandteil der Innen und Aussenpolitik Deutschlands und der Welt zu machen.

  • Kommentare deaktiviert

Aktuelles – News – Aktuelles

  • Soweit sind wir schon wieder - Friedensappell

  • Heute, im Dezember 2014 werden Friedensaktivisten in Deutschland in Berlin von Journalisten und sogenannten Experten als "obskure Bewegung von Rechten und Linken und Spinnern oder als Verschwörungstheoretiker" diskreditiert. Vermutlich haben diese Journalisten den Bezug zur Realität verloren. Wann werden ihre BĂĽcher verbrannt, wann werden ihre Reden verboten, wann werden sie in Zuchthäuser gesperrt oder ermordet wie in der Ukraine??? Oh Leute sind wir schon wieder soweit??? Diesen hoch intelligenten Journalisten und Experten kann man ihre Art Politik eigentlich nicht ĂĽbel nehmen, sie lernen es nicht anders. Wissen mĂĽĂźten sie jedoch, dass sie mit dieser klugen Wertung die Kriegstreiber ĂĽnterstĂĽtzen und das scheint nicht im Interesse der Menschen in Deutschland zu sein.
    Vermutlich sollen mit solchen Methoden die Teilnehmer und Redner von Friedensdemonstrationen unglaubwĂĽrdig und politisch-ideologisch nieder gemacht werden.
    Urteilen Sie selbst: Hier der Friedensappell von Theologe und Schriftsteller Prof. Dr. Eugen Drewermann (73), ihm gebührt höchste Achtung und Anerkennung, vor dem Schloss Bellevue in Berlin am 13.12.2014:

    Unterschiedliche Wertvorstellungen sind ja normal, sie nur in Form von Arroganz und Ignoranz oder gar als Verschwörungstheorien, Linker und Rechter Spinner abzutun zeugt nicht gerade von Intelligenz wie es einige Journalisten und so genannte Experten tun. Hier möchte ich nur an die Kausalität von Ursache und Wirkung erinnern – sollte eigentlich zum Denkvermögen zugehören.

  • Zum Untersuchungsbericht - CIA FoltervorwĂĽrfe

  • - 10. Dezember 2014
    1. Der Untersuchungsbericht des US-Kongress zu den FoltervorwĂĽrfen der CIA ist abgeschlossen, er umfasst mehrere tausende Seiten.
    Wegen starker sicherheitspolitischer Bedenken innerhalb und außerhalb der USA sowie daraus resultierenden Problemen gegen amerikanische Bürger und Einrichtungen im Ausland, wird nur ein kleiner Teil des Untersuchungsberichtes der Öffentlichkeit zugänglich sein.
    Weiter wurde bekannt, dass von der CIA und dem Weißen Haus beachtliche Teile des Berichtes geschwärzt wurden. Auch wird der Begriff - Folter - kein einziges Mal im Untersuchungsbericht erwähnt.
    US-Außenminister John Kerry warnte trotzdem vor einer Veröffentlichung, diese „könnte internationale Partnerschaften gefährden“.
    Die CIA sorgte während der Untersuchung für neuen Skandal. Sie löschte belastende Dokumente auf Computersystemen von mehreren Kongressmitarbeitern.

    Politisches Kabarett – Volker Pispers – Bis Neulich 2014

  • Ein poltisch, satirischer Rundumschlag zur nationalen und internationalen Entwicklung, von Deutschland, Arabischen FrĂĽhling,
    USA bis zum Ukraine-Konflikt.

  • Kategorien

    US-Aussenpolitik – zum Nachdenken!

  • 1.Zu BESONDERHEITEN und SPEZIFISCHES der US-AuĂźenpolitik.
    In diesem kurzen Video informiert US Secretary of State - Hillary Clinton - an einigen Beispielen BESONDERHEITEN und SPEZIFISCHES der US-AuĂźenpolitik.

  • 2. AL-Qaida ein Franchise-Unternehmen der C.I.A. ?
    Je nach Bedarf wird dieser neue Arm der NWO Neuen Welt-Ordnung zur Destabilisierung von Regionen, Länder oder auch als Terroristen, zur Rechtfertigung der Intervention eingesetzt. Ein nie endender Krieg gegen Terror.

  • 3. Geheimen Militärbasen-Strategie der USA [Doku] -
    Zur Militarisierung der gesamtem amerikanischen Politik - gleich Machtmissbrauch.
    ZDF-Dokumentation "Standing Army. Zur geheimen Strategie der US-Militärbasen" über das weltumspannende Netz der US-amerikanischen Militärbasen, das geschaffen wurde, die Völker der Erde und die gesamten Ressourcen des Planeten den nationalen Interessen der USA unterzuordnen. [Aus ZDF-Mediathek entfernt]

  • Wissenswertes

  • Logo22-Gold Zertifikat


  • Logo22.de is gold certified

  • Partnerseiten


  • 1. Autoankauf Berlin Brandenburg

    2. Autoversicherungen

    3. Auxmoney-Geldanlagen-Kredite

    Finanztest empfiehlt-Auxmoney!

    4. Zur Telekom Welt

    Schwulsein in Deutschland

    Kurzinfo fĂĽr Alle die zu diesem Thema InformationslĂĽcken haben:
    Bis vor 10 Jahren waren homosexuelle Handlungen in der Bundesrepublik Deutschland noch strafbar.
    46 Jahre brauchte die Bundesrepublik Deutschland um Schwulsein nicht mehr nach dem deutschen Strafrecht zu bestrafen. Einige Politiker scheinen das vergessen zu haben, und provozierten in Russland durch ihre Teilnahme an nicht genehmigter Schwulen-Demonstration in Moskau durch lautstarke Schwulenpropaganda.

    Richtig ist, dass Russland bereits drei Jahre nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion homosexuelle Handlungen nicht mehr unter Strafe stellte.
    Selbst die DDR ahndete Ende 1950, also ein Jahr nach ihrer GrĂĽndung, homosexuelle Handlungen unter Erwachsenen nicht mehr.
    1988 wurde der § 151 der gleichgeschlechtliche sexuelle Handlungen mit Jugendlichen sowohl für Frauen als auch für Männer unter Strafe stellte, DDR-Strafgesetzbuch von 1968, ersatzlos gestrichen.

  • QR-Code Logo22.de

  • qr-code-berliner-tip-de