einkaufswagen

GESUNDHEIT

Hier geht es zum großen Gesundheitsportal

Zu nachfolgenden aufgeführten Themen kann auf faivital weitergeholfen werden: Anti-Aging Beauty & Gewicht Blutzuckerspiegel Darm & Verdauung Gedächtnis & Psyche Gelenke & Knochen Herz & Gefäße Immunsystem Lust & Liebe PH-Wert Prostata & Blase Sport Wechseljahre & PMS Zellen & Gewebe Beautytipp

Die Kraft der Antioxidanten

fairvital - das große Gesundheitsportal - Bioaktive Vitalstoffe



(Zentrum der Gesundheit) ? Der Shiitake Pilz wird als König der Heilpilze bezeichnet. Denn er steht aufgrund seiner beeindruckenden Heilwirkungen an der Spitze der weltweit wirksamsten Heilpilze. In China und Japan gilt der Shiitake schon seit Jahrtausenden als fixer Bestandteil der Hausapotheke. Ob Erkältung, Migräne oder schwere Erkrankungen wie Krebs oder AIDS: Der Shiitake kann in all diesen Fällen eingesetzt werden. Er stärkt das Immunsystem und bekämpft Bakterien, Viren sowie Tumorzellen. Sein Spezialgebiet ist jedoch der Krebs ? und hier ganz besonders der Gebärmutterhalskrebs.

(Zentrum der Gesundheit) ? Der Mensch kann unter Einwirkung des Sonnenlichts Vitamin D in der Haut bilden. Pilze können das auch. Werden sie der UV-Strahlung ausgesetzt, dann produzieren sie Vitamin D und werden auf diese Weise zu einer wertvollen Vitamin-D-Quelle. Da Pilze jedoch auch ohne Sonnenlicht gedeihen, werden viele Kulturpilze heutzutage in dunklen Anlagen gezogen. Daher liefern im Handel erhältliche Pilze meist keine nennenswerten Vitamin-D-Mengen. Wenn Sie diese Pilze jedoch in die Sonne legen, können diese auch nach der Ernte noch Vitamin D bilden und Sie auf diese Weise mit dem wichtigen Vitamin versorgen.

(Zentrum der Gesundheit) ? Glyphosathaltige Unkrautvernichter werden tonnenweise eingesetzt ? nicht nur in der Landwirtschaft, auch vom Hobbygärtner. Sie heissen Roundup oder Glyfos und werden vom berüchtigten Gentech-Konzern Monsanto hergestellt. Die schädlichen Auswirkungen auf Natur und Mensch werden verharmlost oder gar geleugnet. Wer Roundup eine Schädlichkeit nachweisen kann, wird von Monsantos Anwälten zum Schweigen gebracht. Nun hat sich die Weltgesundheitsorganisation (WHO) eingeschaltet. Ihre Untersuchungen haben ergeben, dass Glyphosat sehr wohl schädlich ist und auch Krebs auslösen kann.

(Zentrum der Gesundheit) - Fast jeder Mensch in der westlichen Welt ist mit den Vorteilen des anti-haftbeschichteten Kochgeschirrs vertraut. Omeletts rutschen leicht aus der Pfanne, anstatt daran kleben zu bleiben und Töpfe abzuwaschen ist eine Kleinigkeit. Teflon® verkauft sich geradezu von selber. Zwei Generationen nach dem ersten Teflon®-Geschirr-Boom und unzähligen anderen mit Anti-Haftbeschichtung versehenen Produkten müssen wir wieder einmal feststellen, dass so genannte innovative Entwicklungen häufig einen hohen Preis für unsere Gesundheit bedeuten.

(Zentrum der Gesundheit) ? Die Mikrowellen-Strahlung von Mobiltelefonen könnte Hirntumoren und weitere Krebsarten auslösen. Zahlreiche wissenschaftliche Studien liefern Beweis um Beweis für die schädliche Wirkung von Handystrahlung. Sogar die Behörden warnen inzwischen vor der übermässigen Benutzung von Handys und schnurlosen Telefonen ? was die meisten Menschen nicht besonders interessiert. Im Gegenteil: Das Handy ist und bleibt der treue Begleiter des Neuzeitmenschen ? am besten Tag und Nacht rund um die Uhr.

(Zentrum der Gesundheit) - In Sportlerkreisen ist es längst bekannt: Die Aminosäure L-Arginin bringt innerhalb kürzester Zeit eine deutliche Leistungssteigerung - nicht nur in der Sporthalle und im Fitnessstudio, sondern auch im Bett.

(Zentrum der Gesundheit) ? Wenn schon Säuglingen ein Antibiotikum verordnet wird, kann dies ihre Anfälligkeit für Nahrungsmittelallergien deutlich erhöhen. Denn Antibiotika räumen nicht nur mit schädlichen Bakterien auf. Sie irritieren auch das Immunsystem derart, dass der Entstehung von Allergien Tür und Tor geöffnet wird ? wie Forscher der University of South Carolina im September 2016 verkündeten. Daher ist es äusserst sinnvoll, Antibiotikagaben gerade bei Kindern im Alter von unter einem Jahr sorgfältig abzuwägen.

(Zentrum der Gesundheit) ? In der mittel- und nordeuropäischen Küche kommen die gesunden Kapern selten zum Einsatz. Meist dienen sie nur, um den Königsberger Klopsen Leben einzuhauchen. Im Mittelmeerraum hingegen kommen die Kapern als Antipasto oder Gewürz fast täglich auf den Tisch. Hier werden die Kapern seit Jahrtausenden auch als Heilmittel sehr geschätzt. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass Kapern den Blutzucker senken, gegen Entzündungen und Allergien wirken, das Immunsystem stärken und sogar Krebs vorbeugen. Es ist also an der Zeit, die Kaper endlich etwas näher kennenzulernen.

(Zentrum der Gesundheit) ? Traubenkernextrakt hilft Hautprobleme, Allergien, Falten, Probleme mit den Blutgefässen, Schlechte Augen, PMS und Chronische Entzündungen zu lösen. Im Traubenkernextrakt steckt OPC und damit ein ungeheures Heilpotential. OPC ist ein antioxidativ wirksamer Pflanzenstoff und gleichzeitig Spezialist für ganz bestimmte Körperbereiche. OPC wirkt insbesondere auf die Haut, die Augen, das Immunsystem und sogar auf den Hormonhaushalt. Lesen Sie bei uns, ob OPC auch für Sie das ideale Nahrungsergänzungsmittel ist.

(Zentrum der Gesundheit) ? Abnehmshakes versprechen schnelles Abnehmen. Wer jedoch nicht schnell, sondern gesund und nachhaltig abnehmen möchte, fand bis jetzt keinen passenden Abnehmshake. Denn Abnehmshakes sind ein Sammelsurium aus hochgradig verarbeiteten Zutaten. Sie sind weder vegan noch bio, dafür vollgestopft mit synthetischen Süssstoffen, Aromen, Emulgatoren und vielen unnötigen Zusätzen mehr. Wir haben den ersten gesunden Abnehmshake gefunden: Slimsalabim. Er ist rein pflanzlich, sojafrei, mit Bio-Proteinen und enthält ausschliesslich natürliche Zutaten.